Meine Anti-Löffellliste – das Leben ist zu kurz für/um…
DSC_0046

Für das Jahr 2015 schrieb ich mir ganz groß auf meine Fahnen, dass ich es selber schreibe und in die Hand nehme (auf meinen Social Media Kanälen kannst du das Ganze auch unter dem Hashtag #WIRschreiben2015 verfolgen!).

2014 war in vieler Hinsicht ein hartes Jahr für mich und meine Lieben und es hat mir wieder gezeigt wie kurz dein eigenes, aber auch das Leben der Menschen sein kann, die du über alles liebst!

Es ist zu kurz für die vielen kleinen Situationen die deinen Alltag ruinieren, zu kurz um nicht das Beste aus jedem Tag zu machen und wenn es nur Kleinigkeiten sind die dich immer wieder zum Schmunzeln bringen.

Ich habe mich bereits hingesetzt und meine Löffellliste überarbeitet und auch explizit meine Ziele für 2015 herausgeschrieben und arbeite seitdem fleißig an der Umsetzung und ich darf sagen, es schaut gut aus damit, ich hoffe bei dir auch?

Gegengleich habe ich mir aber auch Gedanken darüber gemacht, auf was ich dieses Jahr bzw. den Rest meines Lebens liebend gerne verzichten und was ich ändern möchte!!

Und in dieser ich nenne sie „Anti-Löffellliste“ zusammengefasst!

Wie immer rate ich dir es mir gleich zu tun, schreibe alles nieder oder führe die Liste im Kopf und wenn es sich auch „nur“ um eine große Sache handeln wird, die dich aber umso mehr nervt und dein Leben vermiest.

Es wird dir so gut tun!

Versprochen!

 

DSC_0039

 MEIN Leben ist MIR zu kurz für/um:

…langweilige Socken – Einstein sagte schon: Wozu Socken? Sie schaffen nur Löcher! – dann wenigstens richtig schrille!!

…keinen Fensterplatz im Flieger oder Bus zu nehmen – es gibt keinen besseren Ort um sich wegzuträumen

…schlechten Gin/Alkohol/schlecht gemixte Cocktails – versteh mich nicht falsch, man muss sich nicht regelmäßig zuschütten, aber ich genehmige mir gerne mal einen gepflegten Drink und der sollte gut sein, nett serviert werden und mir am nächsten Tag keine Kopfschmerzen bescheren

…nicht wenigstens einem Laster ausgiebig zu fröhnen – Charles Bukowski sagte: Find what you love and let it kill you! – vielleicht sollte man es damit nicht ganz so extrem halten, aber bei mir sind es meine Zigarren bzw. Zigarillos

…im Gegensatz dazu ist mir mein Leben aber zu kurz um je wieder Zigaretten zu Rauchen (außerdem ist  es mir Leid um das Geld) – verteufel mich jetzt für meine Doppelmoral, aber eine Zigarre immer wieder mal am Wochenende oder im Pub und regelmäßig eine zu Rauchen und in die Lunge zu ziehen macht einen Unterschied!

…schlechten Kaffee

…um zu cool zu sein um keine alten (und neuen) Brettspiele zu spielen

…Sport zu machen der mir keinen Spaß macht, ich will mich nicht mehr abquälen wenn ich nicht wenigstens etwas bei Laune bleibe, da suche ich mir lieber etwas anderes, wobei ich mich zwar auch quälen muss, ich es aber gerne mache, wie zB Biken, Skaten, Ski fahren

…nur in der Automatik-Einstellung meiner Kamera zu fotografieren – zwischendurch wahnsinnig praktisch, aber dafür habe ich mir nicht meine tolle DSLR zugelegt

…um beim Friseur die Kopfmassage nicht schamlos auszukosten bzw. für ein paar Euro oder sogar für Lau mir eine Verlängerung zu genehmigen

…um sich nicht regelmäßig aufzuhübschen und mit den Mädels um die Häuser zu ziehen (…um nicht regelmäßig mit den Jungs ein kühles Bier zu zischen)

…mich auf das Flirt-Spiel einzulassen, finde ich jemanden interessant und würde gerne Kontakt aufnehmen, melde ich mich und warte nicht die verteufelte 3-Tage-Regel ab, ein anständiger Mensch wird sich darüber freuen

…um sich jeden Tag zu Schminken und Ewigkeiten vor dem Spiegel zu verbringen – auch mal ohne Make-Up, Spitzenfrisur und tollem Outfit das Haus zu verlassen wird keinen großen Unterschied machen! Wie oft wurde ich schon im Supermarkt angequatscht obwohl ich ungeschminkt, mit Wuschelfrisur und im Kapuzenpulli last minute noch Bier, Cider und Minipizzen für einen Abend mit meinen Freunden gekauft habe!

…bei guter Musik im Auto nicht mitzusingen

…mich von nervigen Facebook-Freunden ärgern zu lassen – ich kann nicht erklären warum, aber es fällt mir einfach schwer Facebook-Freunde zu löschen die wirklich nur Müll posten, aber damit ist´s jetzt vorbei

…um bei Konzerten nicht im Wavebreaker zu stehen oder nicht die besten Plätze zu wählen – hier gilt mittendrin statt nur dabei!

…die Spotify-Werbeunterbrechung noch länger zu ertragen wenn ich gerade durchs Haus tanze und shake, ich upgrade auf Premium!

…nicht mit der Vielflieger-Karte zu wedeln und um ein Upgrade im Flieger zu feilschen

…schlechte Kopfhörer zu ertragen – meine Musik gehört in bester Qualität genossen!

…um immer alles selber zu machen, jeder muss es selber wissen ob er ein paar Dinge bewusst abgibt und dafür bezahlt, wie etwa den Steuerberater, einen kinderfreien Nachmittag dank Babysitter oder eine Putzfee – meiner Meinung nach ist Geld in bewusste Faulheit gut investiert

…um deine Angelegenheiten nicht zu regeln – kümmer dich um eine Ordnung in deiner Bürokratie, schreib ein Testament, regle deine Organe und mache eine Patientenverfügung!

DSC_0045

…um zu denken, morgen hab ich auch noch Zeit!

 

Fallen dir auch auf Anhieb ein paar Dinge ein die du nur zu gerne aus deinem Leben verbannen bzw. ändern würdest? Dann solltest du dir auch eine Anti-Löffellliste zulegen oder du schreibst mir und lässt mich auch daran teilhaben!?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*