Like a Pro – so wirst du zum Vollprofi auf deinen Reisen
DSC_0278 (1280x992)
Gefällt mir:

Egal ob du beruflich viel unterwegs bist oder wie ich das Reisen liebst und deswegen dein Cursor andauernd auf einen BUCHEN-Button klickt (dieses kleine egoistische Ding). das Reisen kann oftmals sehr anstrengend und aufreibend sein und es geht schnell mal was schief.

Da noch kein Meister vom Himmel gefallen ist und sogar der erfahrendste Weltenbummler, Vielflieger und Pass-Stempel-Sammler erst durch Erfahrung WEITER kommt, habe ich hier meine Tipps, Kniffe und Gadgets gesammelt die dir das Reisen um so vieles erleichtern werden und dich mit einem „Ja Baby ich bin Vollprofi“-Grinser reisen lassen.

Großteils handelt es sich nur um Kleinigkeiten die ein bisschen Vorbereitung und meist gar keinen großen Aufwands bedarfen aber deinen Reisealltag so richtig rocken werden!

Also let´s rock:

Merk dir die Nummer deines Reisepasses!

Meist trägst du deinen Reisepass nicht mit dir rum, brauchst ihn aber immer wieder für Reservierungen von Bustickets und Ermäßigungskarten (iAmsterdam-Card, etc.). Oftmals reicht es wenn du bei der Reservierung nur die Nummer angeben musst, kontrolliert wird dann später. Dadurch ersparst du dir meist den Weg und viele Umstände. Aber pass auf wem du deine echte Reisepassnummer gibst und bei wem du lieber schwindelst!

 

Kauf dir einen Tagesrucksack mit außenliegendem Trinkflaschenfach

Du brauchst deinen Daybag nicht andauernd vom Rücken runternehmen sondern nur nach hinten greifen, trinkst dadurch automatisch mehr und kannst ihn in dubiosen Gegenden auch mit einem Schloss abschließen ohne andauernd das Teil auffummeln zu müssen!

 

Pack eine Wäscheleine und 2 Wäscheklammern ein!

Die Wäscheleine erklärt sich ja schon von selbst und zu den Wäscheklammern, hast du schon mal versucht kurze Socken ohne Klammern zu trocknen und dabei die letzten Haarspangen verschmissen?!

DSC_0032 (1280x853)

Ein kleiner Stromverteiler kann dein bester Freund werden

Ganz besonders auf Flughäfen oder in Hostels wo notorische Steckdosenknappheit herrscht!

Wenn du dir einen qualitativ hochwertigen kaufst kannst du dadurch auch deinen Geräten eine Freude machen indem damit schwankenden Spannungen (etwas) entgegengewirkt wird.

Ernte neidische Blicke (bzw. neue Freundschaften) wenn du alle deine Geräte auf einen Streich laden kannst!

DSC_0608 (1280x853)

Falls du mit Laptop unterwegs bist kauf dir einen WLAN-Verstärker und du bist der King beim Skypen und Surfen!

Ich bin von meinem begeistert und würde ihn auch nicht mehr hergeben, seitdem surfe ich mit stabileren und schnellerem WLAN und habe noch Empfang wo andere Geräte schon im Leeren fischen (das Problem gibt es oft bei schlechtem In-Room-Wifi).

 

Wenn du viel mit deinem Smartphone, mp3-Player, Kindle herumspielst leg dir ein Battery Pack zu und die Zeiten von leeren Akkus sind vorbei!

 

Tausche deine Schlösser gegen welche mit Zahlenkombination und kauf dir welche mit längerem und flexiblen Drahtstück!

Keine Angst mehr wegen verlorengegangenen oder geklauten Schlüsseln und kein Duschen im Gemeinschaftsbad mit mit ins Haar gespangerltem Schlüssel mehr!

 

 

Überlege dir genau auf welchen Geräten du deine Kreditkartendaten speicherst!

Ein mit deinem Amazonkonto verbundener geklauter Kindle kann zu mehr Schaden führen als die 100€ Wiederbesorgungskosten, eröffne dir besser ein zusätzliches Konto, auf das du dir Guthaben lädtst damit du dir Bücher online kaufen kannst.

 

 

Bist du Student? Dann besorg dir die ISIC

Die International Student Identity Card kostet dich nur wenige Euro, kann dir aber ganz besonders bei Museumseintritten viel Geld sparen!

 

 

Nimm an Vielfliegerprogrammen teil!

Und sammle Meilen Meilen Meilen!

 

Checke online ein und erspare dir die langen Wartezeiten am Flughafen!

 

Besorg dir ein Travel Wallet und du hast immer alles dabei was du brauchst!

Inzwischen würde ich nirgendwohin mehr ohne meine Reise/Ticketbörse reisen. Ich brauch sie nur einpacken und weiß ich habe bis auf meinen Reisepass und meine normale Geldbörse immer alles dabei was ich brauche.

Die meisten sind so geschnitten, dass du am Außenfach deinen Boarding- und Reisepass reinpacken kannst und so am Flughafen immer alles bei der Hand hast!

In meiner befinden sich IMMER: 100 US-Dollar und 100 € in kleinen Scheinen, ein USB-Stick (mit Scans meiner Reisedokumente), eine Ersatz-SD-Karte, meine Vielfliegerkarten, meine PrePaid-Kreditkarte, eine zweite Maestrokarte, ein (wasserfester) Stift, ein paar kleinere Notizzettel, die Notfallkarten mit den Sperrhotlines meiner Bankkarten, mein internationaler Impfausweis, mein internationaler Führerschein, meine Automobilclubmitgliedskarte, Kopien meiner Ausweise und Bankkarten.

DSC_0278 (1280x992)DSC_0272 (854x1280)

Pack dir ein Survivalkit

Umso länger du unterwegs bist umso mehr Gedanken machst du dir was du alles einpackst, ist logisch, aber wenn du so bist wie ich hast du vor Kurztrips keinen Bock viel herumzusuchen und zusammenzupacken. Darum habe ich mir ein kleines Täschchen zusammengestellt wo alles drin ist was ich brauche und ich trotzdem nur mehr meine tägliche Kosmetik und meine Kleidung dem Trip entsprechend packen muss.

Darin befinden sich wasserfeste Pflaster, ein Lippenpflegestift, Augentropfen gegen trockene Augen, eine Packung Taschentücher, Halswehlutschpastillen, Schmerztabletten, die Pille, etwas gegen Fieber und Durchfall (nur ein paar Tabletten direkt aus dem FIlm geschnitten), eine Nagelfeile (aus Glas oder Plastik damit du sie auch im Flieger mitnehmen kannst), Koffeinzuckerl, ein Sprühdeo (auch gut zum Füße erfrischen), ein (wasserfester) Stift, ein kleines Notizbuch, Haargummi und -spangerl, Einwegrasierer, Gesichtscreme.

Damit hast du alles dabei was du für kleinere Plessuren etc. brauchen könntest ohne vor jedem Trip alles nochmal zu durchdenken. Und das praktische ist du kannst den Beutel auch in deine alltägliche Handtasche packen und hast immer alles dabei ohne Chaos in der Tasche!

Ganz besonders im Flieger bin ich immer wieder dankbar für mein Kit!

DSC_0276 (1280x854)

Und zum Schluss spricht nochmal die Mutter der Porzellankiste aus mir:

Statte deine Geldbörse die du immer mitschleppst mit den Kontaktdaten deiner Notfallperson und Hinweise auf deine Blutgruppe bzw. auf Allergien aus

In Englisch versteht sich. Man weiß nie!

 

Wie du siehst handelt es sich bei den meisten Punkten nur um Kleinigkeiten die aber meinen Reisealltag um so vieles vereinfachten, probier sie aus und du wirst sehen wieviel Zeit, Nerven, aber auch Geld sie dir sparen können!

 

Cheerio,

deine Eva.

 

Und wie immer gilt, lesen ist Silber, liken/teilen/kommentieren ist Gold!

Also ran an die Tastatur, ich will deine Meinung hören, hast du vielleicht sogar einen Tipp für mich?

Auf Facebook findest du mich hier.

About

Eva ist das kreative Herz hinter Republic Of Travellers. Sie bloggt seit 2 Jahren und ist auf dem besten Weg die 30-bereisten-Länder-Marke zu knacken, immer dabei ihre Kameras da sie ein unverbesserlicher Foto-Junkie ist! Für mehr...

2 thoughts on “Like a Pro – so wirst du zum Vollprofi auf deinen Reisen

  1. Oh, das sind ein paar sehr gute Tipps dabei! (Vor allem die Tasche für Karten und Reisepass ist toll!) Und ja, dieses Sperrhotline-Kärtchen sollte man im Ausland immer dabei haben. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*