Und am 7. Tag ruhte Gott und wir schufen den SundayFunday
Und am 7. Tag ruhte Gott und wir schufen den SundayFunday
Gefällt mir:

Den Soundtrack zum Lesen findest du hier.

Es war einmal…

…vor einem halben Jahr an einem sonnigen Sonntagmorgen, an dem ich im Bett lag und durch meinen Facebookfeed scrollte und mich schrecklich langweilte.

Immer wieder kamen mir Memes und Bilder unter mit der Aussage, dass es heute wohl niemand weiter schaffen würde als bis zum Kühlschrank.

Nur Couch. Nur TV. Action? Spaß? Nope.

 

Ziemlich frustriert legte ich mich vor die Couch und vertrödelte den Tag mit Serien die ich schon kannte.

Montag war der Frust und die Unruhe immer noch in mir. Die Facebookbilder haben sich aber geändert  „Montaaaaaaaaag, Dienstaag, Mittwoooch, Donnerstaaaag, Freitag *blinzel* Sonntagabend“.

Na klar dachte ich mir, 2 Tage Wochenende sind zwar nicht lang, wenn man sie aber anständig füllt, hat man auch genug erlebt, wenn man nur vorm Fernseher liegt wird man auch nicht gerade viel erleben. Dann soll man auch nicht meckern.

 

A Sunday well spent, brings a week full of content.

 

Mach jeden Tag zu einem Abenteuer ist ein schöner Gedanke.

Mach jeden Tag etwas wofür dein zukünftiges Ich dankbar sein wird noch schöner.

Mach jeden Tag etwas wovor du Angst hast schon zu schön.

Republic Of Travellers

 

So motivierend diese Sprüche auch sind, sind sie recht realitätsfern.

Das mussten auch meine Freunde und ich akzeptieren. Jobs, Verpflichtungen, Termine und Beziehungen haben uns nicht mehr so viel Zeit gelassen wie wir wollten.

Hier nur schnell mal ein Kaffee, dort ein kurzer Ausflug.

 

Zu Schul- und Unizeiten verplemmperten wir unsere Sonntage damit den Kater auszukurieren, haben wir doch Freitag und Samstag immer bis in die Puppen gefeiert.

Inzwischen hält sich das Interesse an der auschweifenden Feierei zurück, keiner hat mehr Lust auf die immer gleichen Leute, den immer gleichen Aufrisssmalltalk, sonntags totmüde und das Geld schlecht in Promille angelegt zu haben.

 

Trotzdem herrschte Sonntag meist gähnende Langweile.

 

Dann stieß ich durch Zufall auf die Motorraddoku „On Any Sunday“ mit der Aussage „Sonntag ist Motorrad-Tag, da kann ich den ganzen Montag-Samstag Mist vergessen“

Einen ganzen Tag nur der eigenen Leidenschaft widmen.

Etwas rausholen. Motivation, Energie und Erlebnisse sammeln für den Rest der Woche, für die Tage an denen der Alltag regiert, an denen man arbeiten muss, an denen man den immer gleichen Trott nicht entkommen kann.

 

Ich googelte schon Ausflugsziele in der Nähe und mobilisierte die Mädelstruppe.

Grenzenlose Begeisterung. NICHT!

 

Am Sonntag weit fahren? Sich sportlich betätigen?

Montag ist Arbeitstag, na ich weiß nicht.

 

Nein ich will aber, packt feste Schuhe ein!

 

Ein See, Traumwetter, Lachkrämpfe, Eistüten und ungarische Pizzen mit extra Chilisauce später fielen wir alle totmüde aber happy ins Bett.

Der SundayFunday war geboren und wird seitdem fast jeden Sonntag aufs Heiligste zelebriert!

Weiden am See

Die Regeln:

Kalorien? Zählen nicht.

Navis? Werden ignoriert.

Eltern rufen an? Kein Empfang.

Jungs? Werden angeflirtet.

Musik? Wird laut aufgedreht.

Durst? Red Bull und Kaffee sind im Kofferraum.

Samt Chips, Zigarren, einer Picknickdecke und der neuesten Playlist die im Endeffekt aus uralten Schinken besteht wie Sk8erBoi, Summer Of 69, Life Your Life oder 89ers Boy.

Nur ein nicht-gemachtes Foto ist ein schlechtes Foto!

Riegersburg

 

Du kannst deinem Leben nicht mehr Tage, aber deinen Tagen mehr Leben einhauchen!

Inzwischen haben wir alle unzählie witzige Fotos auf dem Handy, können zu Cro und den Atzen mit*singen*, ich kann meine Leidenschaft beim Fotografieren ausleben und hab die Anderen schon mitangesteckt, im Pizzalokal oder beim Kebabstand heißts nur mehr „wie immer?“.

Wir sind in der Natur statt vor dem Fernseher.

Unter Leuten statt vor dem Handy.

Zusammen statt in der Whatsappgruppe aktiv.

Wir posten selber anstatt von den anderen Fotos auf Facebook neidisch zu sein (Ja auch das).

Schöckl

Wer montags scheiße aussieht hatte ein geiles Wochenende!

 

Klar schleppen wir uns Montag oft müde aus dem Bett. Aber das hätten wir meist sowieso.

So haben wir wenigstens was zum Erzählen und was worauf wir uns die ganze Woche freuen können. Wenns mal richtig mies läuft startet die Planung für den SundayFunday. Beschissene Woche? Dann müssen wir Sonntag noch mehr rausholen.

 

Du willst länger leben? Dann steh eine Stunde früher auf.

Riegersburg

RiegersburgRiegersburg

Und es gibt keine Ausreden mehr. Wir haben uns quasi selber dazu verpflichtet.

Es gibt kein zu schlechtes Wetter. Schneit es? Super für Fotos oder zum Ski oder Schlitten fahren. Ist es heiß? Ab an den See und rein ins Tretboot. Regnet es? Ab in die Therme oder mit einer Riesenladung Süßigkeiten ins Kino.

Was kostet das schon wieder? Nicht viel. Anstatt teuer essen zu gehen packen wir einfach was ein oder gehen zu Imbissbuden (außerdem feiern wir nicht mehr so viel, da bleibt einiges übrig). Fotos kosten nur Speicherplatz. Die Natur kostet uns meistens auch nur ein paar Spatzen am nächsten Tag. Der Sprit wird geteilt. Wir sparen sogar immer öfter im Alltag und schmeißen das Geld mental in die SundayFundayKasse.

Keine Ausreden.

Du hast schon alles gesehen was die Gegend zu bieten hat? Dann steh früher auf und fahr weiter.

Du weißt nicht genau was du machen sollst? Wie wärs mal mit Downhill fahren im Selbstversuch, schlepp dein (halbwegs geländegängiges) Rad ´nen Berg rauf und bretter runter (Helm nicht vergessen), wenn es dir gefällt kannst du mal richtig auf die Strecke. Du willst mal Dirtbike fahren hast aber noch zu viel Respekt vor dem Gerät? Probiere ganz neu Electro Motocross, die sind leichter, leiser und saufen dir nicht ab. Oder Quadfahren?

Deine Freunde haben mal keine Zeit? Kopfhörer rein und Kamera raus. Ab in den Wald. Ne mal ehrlich, wann warst du das letzte Mal im Wald? Probiere Sprungfotos, Rauchbomben, Fotos mit Glitter oder Luftschlangen. Mix dir selber einen Cocktail.

Dir hängt das immer gleiche Essen raus? Dann probier jeden Sonntag ein anderes Lokal und sei mutig beim Bestellen.

Du bist müde vom Arbeiten? Willst auch mal ausspannen? Ich schwöre deine Couch steht Montag auch noch. Bis Freitag. Und klar muss man sich nicht immer komplett verausgaben, Running Sushi mit deinen Freunden und NUR mit Stäbchen essen kann mörderisch witzig sein.

Und glaub mir zwischen Sonnenaufgang und -untergang liegen viele Stunden. Da kann man einiges erleben und kommt trotzdem zeitig ins Bett um voller Energie in die neue Woche zu starten!

Hauptsache du hängst nicht den ganzen Tag auf der Couch, schaust in die Luft und wartest, dass dir die Decke auf den Kopf fällt!

Und würde morgen die Welt untergehen, wäre ich heute trotzdem hier gewesen!

 

Du brauchst noch ein paar Ideen für einen SundayFunday? Schau dir mal mein Video auf Youtube an:

 

Oder du willst jeden Sonntag live dabei sein? Dann schau auf Instagram oder Facebook vorbei!

 

Cheerio,

deine Eva.

 

About

Eva ist das kreative Herz hinter Republic Of Travellers. Sie bloggt seit 2 Jahren und ist auf dem besten Weg die 30-bereisten-Länder-Marke zu knacken, immer dabei ihre Kameras da sie ein unverbesserlicher Foto-Junkie ist! Für mehr...

2 thoughts on “Und am 7. Tag ruhte Gott und wir schufen den SundayFunday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*